Stabsstelle Vielfalt und Gender – für Gerechtigkeit und Partizipation

Das Themenspektrum der bisherigen Gender- und Gleichstellungsstelle hat sich in den letzten Jahren erweitert. Neben Geschlecht gelangen zunehmend auch andere Diversitätsmerkmale wie Alter oder kulturelle Prägung in den Fokus. Das zeigt sich nun auch in einer aktualisierten Konzeption und einem neuen Namen: Stabsstelle Vielfalt und Gender.

So wird die Stelle noch intensiver als bisher landeskirchliche Prozesse initiieren und fördern, die darauf zielen, der Vielfalt der Gesellschaft auch in der Kirche Raum zu eröffnen, und deren Vernetzung begleiten. Die Stabsstelle berät und unterstützt Personen in Leitungsämtern der Evangelischen Kirche im Rheinland bei der Wahrnehmung ihrer Verantwortung für die Entwicklung hin zu einer vielfältigen, gender- und diversitätsbewussten, partizipativen und milieuübergreifenden Kirche.

Gerechtigkeit

Gerechtigkeit ist ein Kernthema der Kirche und des Glaubens. Die Evangelische Kirche im Rheinland setzt sich dafür ein, dass die Strukturen und Inhalte der kirchlichen Arbeit allen Menschen gleichermaßen gerecht werden. Dazu gehört die Wertschätzung von Unterschiedlichkeit und die Integration von Vielfalt. Zudem bereichert es das kirchliche Leben und ermöglicht Menschen, ihrem Glauben innerhalb der Kirche Ausdruck zu verleihen, wenn alle ihre ganz unterschiedlichen Kompetenzen und Sichtweisen einbringen wie auch die verschiedenen Glieder mit ihren je eigenen Fähigkeiten einen Körper bilden (1 Kor 12).